0

Willkommen bei YTC Apparel

×

Registration

Profile Informations

Login Datas

or login

First name is required!
Last name is required!
First name is not valid!
Last name is not valid!
This is not an email address!
Email address is required!
This email is already registered!
Password is required!
Enter a valid password!
Please enter 6 or more characters!
Please enter 16 or less characters!
Passwords are not same!
Terms and Conditions are required!
Email or Password is wrong!

Unsere Kollektionen

Die Kollektionen spiegeln in Design, Farben und Materialien das, was die schnelllebigere Modebranche an interessanten Entwicklungen auf den Markt bringt.

Material & Beschaffenheit

Hochwertige Materialien und sorgfältige Verarbeitung geben unseren T-Shirt und Polo-Shirt Kollektionen den überzeugenden Griff.

Textilveredelung

Wir fokussieren die Trends, die für eine spannende, abwechslungsreiche und zugleich optimal veredelbare Kollektion von Bedeutung sind.

YTC Apparel Collection

Die textilen Möglichkeiten sind fast grenzenlos in Bezug auf Materialien, Eigenschaften und Produkte. Gehen Sie mit uns neue Wege und entdecken Sie Artikel für alle Bereiche des Lebens.

  • sehr gute Farbechtheit & glatte Oberflächen
  • ausgezeichneter Griff
  • geringer Anteil an kurzen Fasern
  • gleichmäßiges Garn aus hochfesten Baumwollfasern
  • funktionale Bekleidung (CoolDry, Atmungsaktiv ...)

Darüber hinaus sind die Artikel langlebig und überzeugen durch exzellentes Waschverhalten auch hinsichtlich der Einlaufwerte. Die Sättigung von Weiß ist brillant und das tiefe Schwarz erzeugt einen perfekten Kontrast.

Qualität muss nicht teuer sein

Der Großteil unserer Kollektionen besteht aus 100 % gekämmte und ringgesponnene Baumwolle. Strapazierfähige Baumwoll-, Polyester- oder Elasthanmischungen werden für stark beanspruchbare Produkte eingesetzt.

  • Öko-Tex Standard 100
  • geprüft auf Schadstoffe
  • funktionelle Eigenschaften (CoolDry)
  • ungefährlich für Kinderhaut
  • Langlebigkeit durch hohe Qualität

Für den Großteil der Kollektionen wird geschmeidige Maschenware verwendet, die je nach Artikel in Grammatur und Strickart variiert. So finden sich bei uns für T-Shirts z.B. Single Jerseys, Rip- und Interlockstoffe wie auch Piqués.

Textilveredler

Wir bringen die neuesten Entwicklungen aus der Textilveredelungstechnik mit den relevantesten Modetrends zusammen. Ihre Bedürfnisse und unser Fachwissen garantieren optimale Ergebnisse.

  • Textildruck (Siebdruck, Flock-/Flextransfer)
  • Stickerei, Straßsteine, Nieten
  • Thermoklebende Aufnäher (Patches)
  • textile Lasergravur
  • Label, Etiketten, Aufnäher

Daraus machen wir überzeugende Produkte für alle Verwendungen im Bereich Promotion, Merchandising und Corporate Fashion. Vom Baumwoll T-Shirt bis zum Sublimationsshirt.

 

Über uns

Die YTC Apparel Deutschland UG (haftungsbeschränkt) ist ein Bekleidungsunternehmen, welches sich in allen Bereichen etabliert hat, in denen Promotionwear, Corporate Fashion und Merchandising eingesetzt wird. Unsere europäische T-Shirt und Polo-Shirt Kollektion besteht aus Marken-Artikeln und besticht durch ihre Schlichtheit und der hochwertigen Verarbeitung, welche von uns ständig geprüft wird. Dies nicht zuletzt, damit wir unseren Kunden Bekleidung anbieten können, welche auch nach dem zehnten Mal waschen noch die Form behält und die Farben genauso leuchten wie am ersten Tag. Die Qualität und Langlebigkeit unserer Artikel liegt uns im Interesse unserer Kunden sehr am Herzen.

 

Unser Sortiment besteht aus Bekleidung für Freizeit, Sport und Business, Lang- und Kurzärmelig, klassisch und elegant, für Kinder unbedenklich und aus einer Auswahl von dunklen bis leuchtenden Farben. Die Größen variiren zwischen sehr kleinen Größen für Babys bis hin zu den großen Größen wie 3XL. Alle Produkte aus unserem Sortiment sind für eine Textilveredelung mit Bestickung, Druck, Lasergravur u.a. geeignet.

 

Die Bestellung von Einzelteilen bis hin zur Großkommissionierung stellt für uns logistisch kein Problem dar. Alle unsere Kunden werden respektvoll behandelt und erhalten einen umfangreichen Service, egal ob er ein Großabnehmer ist oder ein Endverbraucher mit einer Einzelbestellung.

 

Für Ihren kurzfristigen Bedarf halten wir sämtliche Textilien bei uns auf Lager und machen sie umgehend versandfertig! Aber auch langfristig sind Sie bei uns genau richtig: Unsere Artikel haben eine überdurchschnittlich hohe Lebensdauer. Mit all unserer Hingabe, dem Kunden seine Wünsche von den Augen abzulesen, wurden wir zu dem, was wir heute sind. Und sind ziemlich stolz darauf.

 

 

Unser Umweltbewusstein

Wir mögen ein Versandhandel und Textilveredeler sein. Und wir mögen viele Kataloge jedes Jahr versenden. Aber wir bemühen uns stets, dabei nicht der Umwelt zu schaden. Das Papier unserer Kataloge ist recycelbar und regenerativ, hergestellt unter Verwendung von Hölzern aus nachhaltiger Forstwirtschaft, chlorfrei gebleicht. Zudem verwenden wir recycelbare Verpackungen aus recycelten Materialien, wann immer es uns möglich ist.

 

Um unter Beweis zu stellen, dass uns die Spezies Baum lieb und teuer ist, haben wir darauf geachtet, dass unser Berliner Büro gut per U-Bahn, Zug und Bus zu erreichen ist. So können auch unsere Mitarbeiter ihren persönlichen kleinen Beitrag für bessere Luft leisten. Einige von uns genießen diese Luft auch gleich in vollen Zügen, indem sie täglich in die Pedale treten.

 

 

Unsere Ethikrichtlinien

Für uns von YTC Apparel Deutschland geht es um unsere soziale Verantwortung gegenüber den Menschen entlang unserer Lieferkette und den Gemeinschaften, in denen sie sich bewegen. Für uns ist ethisches Handeln viel mehr als nur ein Verhaltenskodex und ein Überwachungssystem.

 

Zusammen mit vielen anderen Handelshäusern haben wir einen Verhaltenskodex, nach dem wir uns richten. (Der Code ist hier einzusehen: http://www.ethicaltrade.org/resources/key-eti-resources/eti-base-code.) Diesen nutzen wir als Hilfswerkzeug, um unseren Lieferanten verständlich zu machen, dass wir den Basis-Kodex der Ethical Trading Initiative übernommen haben, der auf den Konventionen und Arbeitsstandards der Internationalen Arbeitsorganisation beruht. Der Kodex bildet die Basis unseres Programms und betont einzelne Punkte, obwohl natürlich viele Elemente miteinander verbunden sind.

 

Wie viele Programme im Bereich ethisches Handeln haben auch wir ein Überwachungsprogramm, das auf Inspektionen basiert. Die Inspektionen bilden als Maßnahme einen Anfangspunkt. Sie beinhalten die Überprüfung von Fabrikdokumenten, wie z. B. Personalakten, Zeiterfassung oder Lohnlisten, Fabrikbesichtigungen, die Überprüfung der Anlagen, Eröffnungs- und Schlussbesprechungen mit der Geschäftsführung und Arbeitervertretern und - am wichtigsten -Gruppen- und Einzelgespräche mit den Arbeitern. Sie beinhalten auch eine Überprüfung der Fabrikbedingungen, wie z. B. die vorhandene Sicherheit am Arbeitsplatz (Health and Safety).

 

Wenn notwendig, arbeiten wir mit den Lieferanten zusammen, um individuelle Verbesserungspläne zu entwickeln, mit denen langfristig effektive Verbesserungen realisiert werden können. Für uns ist wichtig, dass wir Beziehungen mit unseren Lieferanten aufbauen, um den Verbesserungsprozess dauerhaft zu unterstützen. Die Fabrikbesuche spielen dabei eine wichtige Rolle. Unser Ethical Trade Manager, unsere Einkäuferteams und andere Unternehmensvertreter besuchen unsere Fabriken, um Beziehungen zur Geschäftsführung aufzubauen, den Aufbau der Fabrik zu verstehen und direkt an technischen Entwicklungen und der Qualitätsentwicklung mitzuarbeiten.

 

 

Wie kommunizieren wir mit unseren Lieferanten und Fabriken?

Wir haben regelmäßige Treffen mit unseren Lieferanten, halten Telefonkonferenzen mit unseren Lieferanten in Übersee ab, haben Besprechungen vor Ort, besuchen die Fabriken und führen vor Ort Workshops und Konferenzen durch. Wir nutzen mit der Hilfe unserer Lieferanten weltweit viele Fabriken.

 

Gesprächsthemen sind unter anderem Investitionen in die Belegschaft und die Entwicklung starker HR-Systeme, das managen des informellen Sektors (Heimarbeit), wie alle von mehr Produktivität profitieren und wie ethische Verbesserungen der Arbeitsbedingungen ein Unternehmen vorantreiben können.

 

 

Wie wählen wir unsere Lieferanten und Fabriken aus?

Wir haben einen etablierten Lieferantenstamm, mit dem wir zusammenarbeiten. Wo möglich, haben wir langfristige Beziehungen mit den Fabriken etabliert - mit einigen Fertigungsstätten arbeiten wir seit mehreren Jahren zusammen. Die Mehrheit unserer Fabriken befindet sich in Europa.

 

Unsere Lieferanten helfen uns, Fabriken zu finden, die beste Qualität und akzeptabele Arbeitsbedingungen bieten.

 

 

Wo stellt YTC Apparel seine Produkte her?

Wenn wir unsere neuen Kollektionen für die nächste Saison planen, arbeiten wir nach Möglichkeit mit unserem bestehenden Lieferantenstamm zusammen. Ist das nicht möglich, schauen wir uns in Europa und auch weltweit nach Lieferanten und Fabriken um, die uns innerhalb unseres Zeitrahmens und zu einem wettbewerbsfähigen Preis das Qualitätsmaß bieten können, das wir brauchen - und außerdem die Umweltbelastungen berücksichtigen und ihre Arbeiter fair behandeln.

 

Wir unterhalten Partnerschaften mit unseren Lieferanten und arbeiten mit Fabriken in Deutschland, Italien, Spanien, Belgien und Großbritannien zusammen.

 

 

Was ist mit Löhnen – wird Fabrikarbeitern ein fairer Lohn gezahlt?

Wir bestehen darauf, dass Fabriken ihren Arbeitern den gesetzlichen Mindestlohn oder mehr zahlen, dass sie annehmbare Arbeitsbedingungen schaffen und dass Arbeiter das Recht haben, einer Gewerkschaft beizutreten. Leisten Arbeiter Überstunden, bestehen wir darauf, dass sie gemäß der gesetzlichen Bedingungen entsprechend dafür entlohnt werden.

 

Wir stehen hinter dem Prinzip von Löhnen zur Deckung des Existenzminimums. Ein sogenannter Existensminimum-Lohn (living wage) bedeutet ein Einkommen, das die grundlegenden Lebenshaltungskosten abdeckt und darüber hinaus einen gewissen Betrag übrig lässt. Im Rahmen der Entwicklungshilfsgemeinschaft wird unter Nichtregierungsorganisationen und Aktivisten viel darüber diskutiert, was ein Lohn zur Deckung des Existenzminimums genau abdecken muss und für wie viele Mitglieder einer Familie er ausreichen muss. Ein „abgestimmter“ Betrag pro Land wird laufend auf internationaler Ebene diskutiert.

 

Es gibt viele Dinge, die den Lohn beeinflussen, und Fabriken finden immer Wege, das Einkommen ihrer Arbeiter mit Sonderleistungen auszugleichen und ihre Arbeiter so zu unterstützen. Einige Beispiele dafür wären vergünstigte und/oder kostenlose Mahlzeiten, kostenloser Transport zur und von der Fabrik, betriebsinterne Bibliotheken mit Zugang zu Tageszeitungen und/oder günstigere Geschäfte auf dem Gelände. Viele Fabriken schaffen für ihre Arbeiter auch Anreize wie Anwesenheits-, Produktions- und Dauerboni für langjährige Mitarbeiter.

 

Ein einfacher Zugang zu legitimen Bankkonten und das bessere Verständnis für die persönlichen Finanzen (das finanzielle Miteinbeziehen) können das Einkommen in einigen Regionen erheblich beeinflussen.

 

 

Ich habe Bedenken wegen der langen Arbeitszeiten.

Arbeitszeiten sind ein schwieriges Thema innerhalb der Lieferkette. Überall auf der Welt sind Arbeitsschutzgesetze in Kraft, die die Arbeitszeit regeln und Arbeiter vor exzessiven Überstunden schützen sollen.

 

Der ETI Basis-Kodex sagt deutlich, dass Arbeiter nicht regelmäßig mehr als 48 Stunden in der Woche leisten sollten und dass sie für 7 durchgearbeitete Tage im Durchschnitt mindestens einen freien Tag erhalten. Überstunden werden freiwillig geleistet, sollen die Zahl von 12 Wochenstunden nicht übersteigen, werden nicht regelmäßig eingefordert und immer mit einem Überstundenzuschlag vergütet.

 

Werden wir darauf aufmerksam, dass es in Fabriken, in denen unsere Produkte gefertigt werden, ein Problem mit Arbeitszeiten gibt, erarbeiten wir zusammen mit dem Lieferanten einen Aktionsplan, um die Arbeitszeit nachhaltig zu reduzieren. Das stellt manchmal eine große Herausforderung dar, wenn wir nur einer von vielen Auftraggebern einer Fabrik sind. Deshalb arbeiten wir wenn möglich mit anderen Marken und Einzelhändlern zusammen, um die Fabrik bei der Durchführung von Verbesserungsmaßnahmen zu unterstützen.

 

Exzessive Arbeitszeiten können viele Gründe haben: Schwierigkeiten bei der Produktionsplanung, keine Notfallplanung, kurze Vorlaufzeiten, Verzögerungen von Rohstoffen, Abwesenheitszeiten und ein Mangel an geschulten Arbeitskräften sind nur einige der (zu verbessernden) Gründe, die zu längeren Arbeitszeiten führen können.

 

Als Teil unserer Verantwortung betrachten wir auch, wie unser Einkaufsverhalten die Arbeitsbedingungen beeinflusst, besonders dahingehend, welche Auswirkungen es auf die Arbeitszeitplanung der Fabrik hat.

 

 

Vereinigungsfreiheit

Der Kodex der ETI gibt ausdrücklich vor, dass die Vereinigungsfreiheit und das Recht auf Tarifverhandlungen zu respektieren und zu gestatten sind.

 

Arbeiter haben ohne Ausnahme das Recht, eine Gewerkschaft zu gründen oder einer Gewerkschaft ihrer Wahl beizutreten und Tarifverhandlungen zu führen.

 

Der Arbeitgeber tritt den Aktivitäten und Maßnahmen von Gewerkschaften offen gegenüber.

 

Arbeitnehmervertreter werden nicht diskriminiert und können ihre repräsentative Funktion am Arbeitsplatz ausführen.

 

Wo Vereinigung und Tarifverhandlungen per Gesetz verboten sind, ermöglicht der Arbeitgeber Parallelmaßnahmen für die unabhängige und freie Vereinigung und Tarifverhandlung, anstatt diese zu verhindern.

 

Bei der Vereinigungsfreiheit geht es in erster Linie darum, dass Arbeiter die Freiheit und das Recht haben, eine Gewerkschaft bzw. einen Betriebsrat zu gründen oder einer Gewerkschaft bzw. einem Betriebsrat beizutreten, und dass sie so die Möglichkeit erhalten, Arbeitsbedingungen direkt mit der Geschäftsführung zu verhandeln.

 

Wir von YTC Apparel wissen, dass ein effektiver Dialog zwischen Arbeitern und Geschäftsführung für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen in einer Fabrik entscheidend ist.

 

In Ländern, in denen gesetzliche oder politische Einschränkungen diese Arbeiterrechte verbieten oder begrenzen, ist das manchmal schwierig.

 

Die ETI diskutiert laufend, wie die Vereinigungsfreiheit zu einem festen Bestandteil von Lieferketten-Programmen werden kann, da dies besonders in Übersee eine große Herausforderung darstellt. Es ist wichtig, ein stärkeres Bewusstsein für das Thema zu schaffen, um sicherzustellen, dass ein Arbeitnehmerausschuss für beide Seiten effektiv funktionieren kann.

Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel in Ihrem Warenkorb.